Just breathe

24.01.2017

 

Just breathe... Wie wichtig die Atmung ist, hört man oft, aber was genau ist damit gemeint? Wir atmen nonstop automatisch, aber die Frage ist, atmen wir auch richtig? Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass dies einiges einfacher gesagt als getan ist.

Am besten, probier es gleich mal aus.

Schliesse mal die Augen und beobachte deinen Atem. Nur beobachten, ohne zu verändern. Gar nicht so einfach, oder? Mit der Beobachtung wollen wir ohne zu bewerten einfach mal schauen, wie die Atmung so läuft. Ist sie flach, kurzatmig, bis wohin geht die Atmung? Meistens atmen wir flach und nutzen nur etwa 10% von unserem Lungenvolumen aus.

 

Ich muss heute zugeben, dass ich jahrelang nicht richtig geatmet und meine tollen Lungen absolut nicht voll ausgenutzt hatte. Was für eine Verschwendung...

Vor allem in stressigen Situationen hatte ich oft das Gefühl, nicht genug Luft zu kriegen. Natürlich führte das auch dazu, nicht klar denken zu können, was die ganze Situation nur noch schlimmer machte. Lange dachte ich, so ist es halt im Leben, was kann ich schon dagegen tun? Heute weiss ich, dass dies absolut nicht stimmt und es sehr wohl möglich ist, die Atmung bewusst zu beeinflussen. Es ist sogar total einfach, das Leben mit ein paar Techniken sofort entspannter und schöner zu machen! Heute liebe ich Atemübungen jeder Art und ihr werdet noch viel von mir darüber erfahren! :-) 

 

Heute möchte ich euch einfach 2 erste praktische Tipps auf den Weg geben. Beide Übungen sind absolut simpel und brauchen kaum Zeit. Mir haben beide Techniken sehr geholfen in stressigen und belastenden Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren.

 

 

1)  3 Tiefe Atemzüge nehmen:

 

Wenn du das nächste mal in eine unangenehme Situation kommst und das Gefühl hast, dass es dir den Atem 'abstellt', versuche nicht gleich zu reagieren, sondern kurz den 'Pause'-Knopf zu drücken.

Atme dann ganz bewusst 3x tief durch die Nase ein, fülle die Lungen maximal und dann durch die Nase oder den Mund ausatmen. Lass die Schultern fallen und stelle dir vor, die Verantwortung so von deinen Schultern zu nehmen.

Falls du schneller reagieren musst (oder zumindest meinst, du müsstest), versuch es mit einem Atemzug. Du wirst sehen, dass du viel besser denken und ruhiger reagieren kannst. Plötzlich scheint das Problem einfacher zu lösen zu sein. Es beruhigt übrigens auch automatisch dein Gegenüber.

Du braucht allerdings nicht zu warten, bis du in eine unangenehme Situation kommt, um diese 3 langen Atemzüge zu nehmen :-). Versuch es doch gleich mal aus und schau, wie sich das anfühlt.

 

Wenn du etwas mehr Zeit hast, kannst du die 3 Atemzüge in in 3-5 Minuten ausbauen, die Wirkung ist je länger je besser.

 

Wirkung auf den Körper:

Senkt das Stresslevel sofort, nimmt die Angst

Fördert die Sauerstoffversorgung und Durchblutung

Beruhigt das Nervensystem

Löst Spannungen

 

 

 

 

 

''The moment you are in touch with your breath, the universe pours into you!''

 

Yogi Bhajan

 

 

 

 

Bhramari Pranayama (Bienen-Atmung)

 

Da ich trotz meiner täglichen Yoga und Meditation-Praxis manchmal immer noch zu viel im Kopf habe, kann es vorkommen, dass meine Konzentration nachlässt. Wenn das passiert, schwöre ich auf die Bhramari Atmung, die mich sofort beruhigt und meine Gedanken viel klarer werden lässt.

 

Hier die Anleitung:

Sitze an einem Ort wo du nicht gestört wirst, mit gerader Wirbelsäule. Du kannst auf dem  Boden in einfacher Haltung oder auf einem Stuhl sitzen, oder flach am Boden liegen, am Wichtigsten ist die gerade Wirbelsäule.

Halte nun mit den Zeigefingern sanft deine Ohren zu und entspanne das Gesicht.

Nun tief durch die Nase einatmen.

Beim Ausatmen summe 'hmmmmmm' - so wie eine Biene :-).

Wiederhole das etwa 7mal.

Am Schluss 2-5 Minuten sitzen bleiben und beobachten, was es mit deinem Körper gemacht hat. 

 

Wirkung auf den Körper:

Löst Frustration, Angst, Anspannung, Stress und Wut. 

Kühlend und fördert Konzentration und Gedächtnisleistung

Hilft bei Kopfschmerzen und Migränesymptome

Hilft Blutdruck zu reduzieren

 

Lass mich wissen, ob du es ausprobiert hast und wie es funktioniert hat! Ich freue mich riesig über jedes Feedback!

 

Sat Nam, 

Daniela

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Connect with me!

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle

2016 Raise your Vibration with Yoga - Daniela Hofmann

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now